Zur Startseite Zum Projekt
Projekte 2015-2016:
Miteinander gegen Gewalt
Projekt der Grundschule Bad Münder
In den nächsten Monaten setzen die Kinder und das Kollegium der Grundschule Bad Münder ein klares Zeichen gegen Gewalt. Mit dem Projekt „Miteinander gegen Gewalt“ sollen zunächst die Kinder selbst ihre Betroffenheit von Gewalt feststellen und evaluieren. Die Ergebnisse dieser Evaluation werden die Klassen und den Schülerrat dann zu konkreten präventiven Maßnahmen führen, deren Erfolg abschließend kritisch gewürdigt werden soll. Bedeutsam ist, dass die Kinder mit größerer Eigenverantwortung aktiv in den Prozess der Gewaltprävention eingebunden sind. Das Projekt ist intensiv mit dem Schulelternratsvorstand, dem Schulvorstand und dem Kollegium beraten worden.
Projektskizze
Rückmeldebogen für Kinder
Mitteilung vom 29.11.2016
Projektteam hält Vortrag vor Sozialraum AG
Fünf Schülerinnen und Schüler der Grundschule Bad Münder waren jüngst dem Ruf der Sozialraum AG Bad Münder gefolgt, dem Plenum gelungene Präventionsprojekte vorzustellen. Die Kinder, die derzeit das Projektteam „Miteinander gegen Gewalt“ bilden, nutzten die Gelegenheit, um mit Präsentation, Film und freier Rede die erfolgreiche Planung und Durchführung des mit hoher Schülerbeteiligung verlaufenen Präventionsprojekts aus dem Schuljahr 2015/2016 anschaulich darzustellen. In der anschließenden Diskussion erfuhren die jungen Vortragenden viel Anerkennung von den anwesenden Mitgliedern für ihr Engagement.
Mitteilung vom 29.04.2016
Die Kinder nehmen es in die Hand – der zweite Spieletag
Optimale Wetterbedingungen herrschten am zweiten Spieletag, den sich die Schülerschaft der Grundschule Bad Münder im Rahmen des Projekts „Miteinander gegen Gewalt“ erdacht hatte. Erneut konnten sich alle Kinder freiwillig an sechs Bewegungsstationen mit Bällen und Seilen bewegen – unterstützt wurden sie dabei von freundlichen Helferinnen und Helfern aus den dritten und vierten Klassen. Und die erledigten ihre Aufgabe völlig selbstständig und mit Bravour. Wie schon beim „Tag der Freundlichkeit“ kam die Frage auf: „Warum machen wir so etwas nicht öfter?“
Mitteilung vom 25.04.2016
Freundlich – jetzt jeden Tag
Am dritten und letzten offiziellen „Tag der Freundlichkeit“ beteiligten sich noch einmal alle Klassen der Grundschule Bad Münder mit mindestens einer Aktion. So bekamen diesmal sogar Lehrkräfte eine „warme Dusche“, d. h. von dem einen oder anderen Kind ein nettes Kompliment gesagt. Andere Mitarbeiter erhielten kleine Aufmerksamkeiten oder freundliche Briefe. In der Aula erkannten sich viele Kinder bei der Bilderrevue „#Zeig uns deine Freundlichkeit“ wieder und auf dem Schulhof war freundliche Hilfsbereitschaft zu erkennen. Schließlich erklang am Ende des Schultages eine aufmunternde Lautsprecherdurchsage mit dem Tenor: „Lasst uns alle Tage zu einem „Tag der Freundlichkeit“ machen – ganz einfach so und ohne offiziellen Charakter“.
Mitteilung vom 18.04.2016
Blumen der Freundlichkeit
Der zweite Tag der Freundlichkeit an der Grundschule Bad Münder war ausgesprochen blumig. Der Schülerrat hatte viele blühende Pflanzen organisiert, um sie an diesem Tag an viele Kinder und Erwachsenen zu verteilen. Eine Freude bereiteten aber auch andere, die Lieder für das Personal sangen, freundliche Brief in der Stadt verteilten und Freundschaftsbänder verschenkten. Klar, dass auch das Film- und Fotostudio auf der Aulabühne wieder geöffnet hatte und viele freundliche Momente festhalten konnte.
Mitteilung vom 15.04.2016
Gemeinsam bewegen am „Spieletag“
Auch der 2. Teil des Projekts „Miteinander gegen Gewalt“ war ein voller Erfolg der Schülerschaft der Grundschule Bad Münder. Zahlreiche Helferinnen und Helfer aus den 3. und 4. Klassen hatten sich im Vorfeld angeboten, anlässlich des vom Schülerrat terminierten „Spieletages“ Spiele und Übungen mit Seilen und Bällen für alle Kinder auf dem Schulhof zu betreuen. Und das animierte viele Kinder, über alle vermeintlichen Grenzen hinweg, miteinander ins Bewegen zu kommen. War das Angebot in der ersten Pause wegen des Regens noch in der Aula zu organisieren, zog es die Schülerinnen und Schüler dem Nieselregen trotzend in der zweiten Pause auf den Hof. Ganz einfach und ganz fröhlich bahnt sich so ein immer größer werdendes Gefühl des Miteinanders den Weg – und das schützt alle vor Gewalt. Der Spieletag wird am Freitag, 29.04.2016 mit Freude wiederholt.
Mitteilung vom 11.04.2016
Start in den Tag der Freundlichkeit
Dieser Tag hat vielen Menschen glückliche Momente beschert. Zum ersten Mal stand der von der Schülerschaft im Rahmen des Projekts „Miteinander gegen Gewalt“ entwickelte „Tag der Freundlichkeit“ auf dem Programm. Und er begann schon recht ungewöhnlich: Mit persönlichem Handschlag und einem Lächeln wurde jedes Kind bereits am frühen Morgen in der Aula empfangen. Nach der Begrüßungsdurchsage der Schülerratsvertreter über die Lautsprecheranlage kam es im Laufe des Tages in allen Klassen, auf dem Schulhof und in der Aula immer wieder zu spontanen und geplanten Aktionen. Die Lehrkräfte sangen eine Lied für die Kinder auf dem Schulhof, in der Aula entstand eine Foto- und Filmcollage zum Thema „Zeig uns deine Freundlichkeit“ und in den Fluren und auf dem Hof schmückten Smileys das Schulgelände. Ebenso erhielten einige Kinder „Freundschaftstüten“ und auch an die freundlichen Helfer der Polizei wurde gedacht. Eine zweite Klasse formulierte Dankesbriefe und brachte sie mit der Lehrkraft und zwei Klassensprechern in das Revier. Nächsten Freitag ist dann der erste „Spieletag“ bevor es am 18.04.2016 wieder besonders freundlich wird.
Mitteilung vom 05.04.2016
„Tag der Freundlichkeit“ und „Spieletag“
Die Schülerschaft hat sich im Rahmen des Projekts „Miteinander gegen Gewalt“ für zwei Präventionsmaßnahmen entschieden, die kindgerecht zu mehr Aufmerksamkeit und friedlichem Verhalten in unserer Schule führen sollen. Im April finden „Tage der Freundlichkeit“ und „Spieletage“ statt. Für den Tag der Freundlichkeit ist eine Ideensammlung als Anregung erschienen.
Informationen zum Tag der Freundlichkeit und zum Spieletag
Ideensammlung zum Tag der Freundlichkeit
Mitteilung vom 03.02.2016
Start in das Projekt „Miteinander gegen Gewalt“
Mit einer Schüler-Vollversammlung startete das Projekt „Miteinander gegen Gewalt“ an der Grundschule Bad Münder. Alle Schülerinnen und Schüler erhielten Informationen über die vier Schritte des Projekts. Ausführlich wurde dabei auf Schritt 1, eine Erhebung der individuellen Betroffenheit von Gewaltvorfällen, eingegangen. Von Montag, 08.02.2016, bis Freitag, 12.02.2016, sollen möglichst alle Vorfälle anonym von den Kindern erfasst werden. Auf der Grundlage erfolgt in Schritt 2 eine Bestandsaufnahme und ein Ideenfindungsprozess für Maßnahmen, die von allen Kindern getragen und umgesetzt werden sollen.
Präsentation zur Schüler-Vollversammlung
Projekte-Übersicht des Jahrgangs 2015/2016
Konzert des Schulchores
Wally muss zurück – das Filmprojekt
Talentetage
Lernstatt Demokratie 2016 in Tutzing
Schulfest
Evaluation des Ganztags
Bilderbuchkino
Frühjahrsputzaktion
Second-hand-Basar (Frühjahr)
Miteinander gegen Gewalt
Klassenschaufenster
Kunst zum Essen
Kino in der Schule
Winterkonzert
Handballturnier
Basketballturnier
Kreisfußballturnier
Anders – ein kurzer Film über das Anders-Sein
Mobbing – nein danke!
Regionale Lernstatt Demokratie Niedersachsen
Café Miteinander
Vorlesetag
Gesundes Frühstück
This is halloween
Kochen mit den Landfrauen
Kletterwettbewerb
Filmklappe Weserbergland 2015
Pflanzaktion auf dem Schulhof
Musiktheater „Der Zauber von Oz“
Wissenschaftliche Studie zum Thema „Inklusion“
Wir sind klasse!
Musikalischer Aktionstag
Tägliches Schulobst
Ältere Projekte
Aktionsmonat „Bad Münder sagt Nein zu Gewalt“
Demokratie-Wettbewerb "Mach dein Ding"
UNSERE SCHULE
Schulportrait
Kollegium
Terminplan
Musikalische Grundschule
Demokratie erleben
Referenzschule: FILM
Kooperationspartner
Weitere Informationen
 
SCHULALLTAG
Aktuelles / MItteilungen
Fächer
Konzepte
Projekte
Unterrichtszeiten
Mittagessen
Ganztag
 
SCHÜLERSEITEN
Kunstgalerie
Filme auf YouTube
Hörspiele
Musik
Texte
Schülerzeitung
 
ELTERN
Elterninformationen
Schulelternrat
Elternverein
 
KONTAKT
Adresse: Grundschule Bad Münder
Wallstraße 20
31848 Bad Münder
Sekretariat: Frau Elke Maaß
  Frau Tatjana Geide
Telefon: 05042 / 93 16 0
Email: info@gs-badmuender.de
Internet: www.gs-badmuender.de
ANFAHRT
IMPRESSUM
DATENSCHUTZERKLÄRUNG
GÄSTEBUCH